Unterwasserwelten

Gewinne jetzt gerne hier auch einen Einblick in meine letzte Woche.


Einfach der Wahhhhnsinnn, dass ich nachdem ich Efate von „oben“ bestaunen durfte nun auch die Chance hatte die Unterwasserwelten der Insel von „unten“ zu bewundern!

Vanuatu schafft es wirklich mich immer wieder auf´s Neue mich mit der paradiesischen Vielfalt seiner Natur zu überraschen und verzaubern.

Das war das aller erste Mal in meinem Leben, dass ich getaucht bin und nach ein paar anfangs Schwierigkeiten mit dem Eingewöhnen der richtigen Atmung kam ich mir vor wie ein Fisch der, neben den vielen anderen Lebewesen des Ozeans, durchs Wasser gleitet. So war ich total verwundert, als mein Tauch instructor mir nur nach kurzer Zeit ein Zeichen gab, dass es wieder nach oben ging…

Ich hatte mein Zeitgefühl unter Wasser total verloren, denn gefühlt waren es nur 20 Minuten, die wir uns in der traumhaften Unterwasserwelt bewegten, doch es stellte sich heraus, dass es tatsächlich 40 Minuten waren, die wir in 12 Meter Tiefe durch die Korallenriffe tauchten.

Tauchen story

Einer der Tauchlehrer gibt mir eine kurze Einweisung in die Gebote des Tauchen´s und die Sicherheit unter Wasser. Und wie bei so vielen Unternehmungen zuvor, muss ich unterzeichnen, dass ich bei der bevor stehenden spaßigen Aktion bei drauf gehen könnte und, dass der Tauchanbieter „Big Blue“ keine Haftung für meinen Tod übernehmen würde. XD

Tauchen story

Anschließend werde ich mit der Tauchausrüstung ausgestattet und es geht direkt am Ufer ins Wasser für eine Einweisung der Gerätschaften und die richtige Atmung unter Wasser. Anfangs fällt es mir wirklich ein wenig schwer gelassen durch das Mundstück zu atmen, so dass das Wasser immer wieder in meine Nase läuft. Ich bin zugegebener maßen fast ein wenig nervös und unruhig, als mir der Tauchlehrer erklärt wie ich reagieren muss, wenn ich das Mundstück unter Wasser verlieren sollte. Klar´ hier beim Tauchprobegang nur ein paar Zentimeter unter der Wasseroberfläche würde es nichts ausmachen, aber in den Tiefen des Meeres sah, dass schon anders aus. Doch nach ein paar Versuchen gelang es mir, dass Mundstück welches sich irgendwo hinter meinem Körper befand wieder heran zu fischen. Denn mit der gesamten Ausrüstung gestaltete es sich gar nicht so leicht, sich einfach umzudrehen und unter Wasser zu bewegen.

Tauchen story

Nach dem Tauchprobegang fühlte ich mich relativ sicher und nach einer einstündigen Pause ging es dann mit dem Boot, an einer wunderschönen Kulisse vorbei, zu dem Koralriff. Auf einmal war ich erstaunlich gelassen und ruhig und freute mich RIESIG darauf, nur in wenigen Minuten die Unterwasserwelt Efate´s erkundigen zu dürfen. Denn ich hatte mir klar gemacht, dass das meiste Kopf Sache war und der Körper schon von ganz alleine richtig atmen würde, wenn man den Kopf dabei nicht zu sehr anstrengte und es einfach geschehen ließ.

Tauchen story

Nach einer 15 minütigen Bootsfahrt direkt von dem Zentrum der Hauptstadt aus, ging es mit einem Satz in die Tiefen des Meeres. Beim hinunter gelangen, hangelte ich mich gemeinsam mit meinem Tauchlehrer Meter für Meter auf den Meeresboden zu. Dabei galt es immer den Druck auf den Ohren auszugleichen, was sich als nicht so einfach als wie im Flugzeug gestaltete, aber meine Ohren bereiteten mir keine großen Probleme.

Tauchen story

Das italienische „pico-bello“ Zeichen, galt unter Wasser dafür, dass alles in bester Ordnung war. … Und ja es war mehr als bloß in „bester Ordnung“… es war einfach FANTASTISCH, die Fische um sich herum schwimmen zu sehen und die vielfältige Farbenpracht der Unterwasserwelt in all´ seinen Facetten zu betrachten. Haha.. oh´ Mann, die Bilder von mir sind echt zu lustig – sehe ich nicht aus wie ein „Unterwasser-Punk“?!? 😉

Tauchen story

Ich freute mich jedes Mal wie ein kleines Kind vor Weihnachten, wenn ein Fisch nur unmittelbar vor meiner Nase an mir vorbei schwimmte. Und es sah interessant und lustig zugleich aus, die anderen Taucher mit ihren aufsteigenden „Blubber-Blasen“ nur ein paar Meter von mir entfernt zu betrachten.

Tauchen story

Ist es nicht wirklich faszinierend wie vielfältig die Unterwasserwelt ist?

Tauchen story

Der Ausleih, der Unterwasserkamera hat sich wirklich gelohnt und ich freue mich euch so auch an diesem wunderschönen Erlebnis teil haben lassen zu können!

Tauchen story

Nach wundervollen und unvergesslichen 40 Minuten unter Wasser geht es wieder hinauf an die Oberfläche. An Board gibt es für alle eine fruchtige Stärkung in Form von Kokosnüssen, Mango und Bananen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s