Schwebend über dem Ozean

In 60 Metern Höhe, schwebend über dem Ozean… das war einfach der ABSOLUTE WAHNSINN! 😀

Parasailing_01a

In Meiner Mittagspause mache ich mich auf den Weg zur Tauchschule, die etwa 15-20 Minuten Fußweg von meiner Arbeitsstelle entfernt liegt und auch das Parasailing anbietet. Ich hätte mir so eine „bombenmäßige“ Aktion gerne für´s Wochenende aufgehoben, doch leider wird diese Unternehmung nur unter der Woche angeboten und da ich eine zweistündige Mittagspause habe, lässt sich so ein toller Ausflug idealerweise gut in die Arbeitswoche einbauen.

Schon irgendwie surreal, seine Mittagspause mit so einem unglaublichen Flug zu verbringen, oder?

Parasailing_02a

An der Tauchschule angekommen, zücke ich meine Moneten und schon geht es mit drei aufgeweckten, lustigen australischen Mädels, die ungefähr in meinem Alter sind, los.

Sie sind Passagiere des Kreuzfahrtschiffes, welches gerade im Hafen anliegt und auf einer siebentägigen Kreuzfahrt durch die Südsee ist. (Es kann immer nur ein Kreuzfahrtschiff zur Zeit im Hafen anliegen und für die Kreuzfahrten scheint gerade Hochsaison zu sein).
Die drei jungen Frauen entsprechen alles andere als dem gängige Klischee der Kreuzfahrt Passagiere, die von den diesigen australischen Anwohnern, als „fett, faul und beschämend“ beschrieben werden. Denn sie sind zuvor schon auf einem Tauchgang gewesen, und wissen somit ihren kurzen 9 stündigen Aufenthalt in Port Vila, aktiv und aktionreich zu füllen.

Parasailing_03

Nach einer kurzen Bootsfahrt, breitet einer der zwei Tourguide´s den Parasailingschirm aus und in mir macht sich die Vorfreude breit.

Parasailing_04a

Anschließend stattet der Guide uns mit der Ausrüstung aus, erklärt uns was wir in 60 Meter Höhe zu beachten haben und bedeutet uns, dass wir die Beine voreinander verkreuzen wollen, falls wir früher als die gegebenen 10 Minuten wieder hinunter wollen. Doch ich denke erst gar nicht daran und bin mir sicher, dass meine Beine locker in der Luft baumeln und sich nicht voreinander verschränken werden.

Ehe´ ich es mich versehe, werde ich an einer dünnen Schnur mit dem Schirm hinauf in die Luft gelassen und steige Stück für Stück immer Höher und Höher dem Himmel entgegen.

Dabei strampele ich vor Glücksgefühl mit den Beinen und beginne laut zu jubeln.

Parasailing_05

Immer höher steigend, kann ich mein Glück gar nicht fassen als ich auf einmal von oben aus der Ferne eine RIESIGE Schildkröte im Wasser erblicke, die ihre Flossen breit geöffnet hat und gemächlich vor sich hin treibt.

(Später sind die anderen drei Mädels ganz neidisch, als ich ihnen von dem Anblick der Riesenschildkröte berichte und eine von ihnen protestiert, dass sie auch noch einmal hinauf möchte um auch einen Blick auf die Schildkröte zu erhaschen).
Hinter mir macht sich eine dicke Gewitterwolke breit, aber sie zieht an uns vorbei und regnet sich an einer anderen Stelle aus…

Parasailing_06

… Auf der „Sonnenseite“ des Lebens ist es wunderschön, Port Vila, die umliegenden Inseln und den Hafen aus unmittelbarer Höhe von oben zu bewundern.

Ich lasse die Halterungen des Schirms los, breite die Arme aus, beginne lauthals zu lachen und fühle mich frei und unbeschwert wie ein Vogel.

Die Zeit in den Lüften, verging im wahrsten Sinne des Wortes „wie im Fluge“ und am Ende meiner Zeit des Parasailings, winken mir ein paar Leute vom Strand zu, sie jubeln und lachen und rufen mir irgendetwas hinauf, was ich aus 60 Metern Entfernung nicht verstehen kann.
Aber auch sie scheinen viel Spaß an meinem Flug zu haben. ^^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s